LATEST STORIES
KANADA GST/MWST
STEUER FÜR DIGITALE DIENSTLEISTUNGEN
EU-Mehrwertsteuer
UK Mehrwertsteuer
US-UMSATZSTEUER
MARKTPLATZ
Verpackung
R

Reaktivierung der Umsatzsteuer-Identifikationsnummer. Schritt für Schritt

Von / In EU-Mehrwertsteuer / October 17, 2023

Eine Umsatzsteuer-Identifikationsnummer ist eine eindeutige Identifikationsnummer für Steuerzwecke und wird nur an Unternehmen und Privatpersonen vergeben, die als Umsatzsteuerzahler registriert sind. Eine Umsatzsteuer-Identifikationsnummer ist in der modernen Welt ein wichtiger Aspekt der Unternehmensbesteuerung. Der Verlust der Umsatzsteuer-Identifikationsnummer kann zu schwerwiegenden Steuerproblemen und damit verbundenen wirtschaftlichen Verlusten führen. Aber es gibt einen Ausweg. Und dieser Prozess der Reaktivierung einer Umsatzsteuer-Identifikationsnummer ist nicht nur eine Gelegenheit, Abhilfe zu schaffen, sondern auch eine großartige Gelegenheit, Ihre Steuerinformationen zu aktualisieren. In diesem Artikel werden die detaillierten Schritte beschrieben, die Sie zur Reaktivierung Ihrer Umsatzsteuer-Identifikationsnummer unternehmen müssen.

 

Da der Registrierungsprozess aufgrund einer Stornierung erfolgt, siehe nächste Seite.

 

Grund für die Deaktivierung der Mehrwertsteuer

Eine Mehrwertsteuer (Umsatzsteuer-Identifikationsnummer) kann aus bestimmten, durch das Recht des Landes bestimmten Gründen für ungültig erklärt werden. Das Finanzamt wird über den Entzug informiert und gibt in der Beschreibung den Grund an. Nachfolgend finden Sie die Fälle, in denen Ihre Umsatzsteuer-Identifikationsnummer am häufigsten deaktiviert wird.

 

Die Lovat Umsatzsteuer-Compliance-Plattform

 

Inaktivität des Unternehmens

Wenn das Unternehmen für einen bestimmten Zeitraum keine Transaktionen durchführt oder keine aktive wirtschaftliche Tätigkeit ausübt, kann seine Umsatzsteuer-Identifikationsnummer deaktiviert werden.

 

Verstoß gegen Steuervorschriften

Wenn ein Unternehmen gegen Steuervorschriften verstößt oder versucht, Steuern zu vermeiden, kann das Finanzamt die Sperrung einer Umsatzsteuer-Identifikationsnummer anordnen. Zu dieser Bedingung zählen falsche Steuererklärungen, illegale Steuerrückerstattungen, gefälschte Steuerbescheide und andere Verstöße gegen die Vorschriften.

 

Nichteinhaltung

Unternehmen führen häufig keine ordnungsgemäßen Umsatzsteueraufzeichnungen, reichen vorzeitige, falsche oder unvollständige Steuererklärungen ein und geben regelmäßig keine Steuererklärungen ab.

 

Nichtzahlung von Steuern

Es kommt nicht selten vor, dass ein Unternehmen seinen Steuerpflichten, insbesondere bei der Zahlung der Umsatzsteuer, nicht nachkommt, was auch zur Deaktivierung einer Umsatzsteuer-Identifikationsnummer führen kann.

 

Unterlassene Übermittlung von Änderungen an das Unternehmen

Organisationen, die keine Informationen über Änderungen ihrer Firmendaten wie Hauptadresse, Geschäftsführer usw. bereitstellen, können ihre Umsatzsteuer-Identifikationsnummer deaktivieren lassen.

 

So beginnen Sie mit der Reaktivierung einer Umsatzsteuer-Identifikationsnummer

  1. Wenden Sie sich an das zuständige Finanzamt. In den meisten Fällen finden Sie die Kontaktdaten auf der offiziellen Website der nationalen Steuerbehörden. Kontaktieren Sie sie (per Brief oder Telefon) und erfahren Sie die Details zur Sperrung und welche Voraussetzungen Sie für Ihre Reaktivierungsnummer erfüllen müssen.
  2. Erfüllen Sie alle notwendigen Anforderungen der Steuerbehörden. In vielen Fällen müssen Sie alle überfälligen Rücksendungen archivieren und verbrennen.
  3. Die Steuerbehörden verlangen außerdem häufig eine Reihe von Belegen, aus denen hervorgeht, dass Ihr Unternehmen im relevanten Zeitraum aufgelöst oder suspendiert wurde. Oftmals werden Sie aufgefordert, Ihren Jahresabschluss, Zertifikate oder andere Dokumente vorzulegen, die die finanziellen Aktivitäten Ihres Unternehmens belegen.
  4. Stellen Sie einen Antrag auf Reaktivierung der Umsatzsteuer-Identifikationsnummer. Sobald Sie alle Voraussetzungen erfüllt haben, müssen Sie einen Reaktivierungsantrag einreichen, in dem Ihre zukünftigen Aktivitäten beschrieben werden, um den Steuerbehörden Ihren guten Glauben und Ihre Verantwortung zu versichern.

 

Warten Sie auf das Ergebnis der Mehrwertsteuer-Reaktivierung

Nachdem Sie den Reaktivierungsantrag eingereicht haben, können Sie den Reaktivierungsprozess auf der Website der Steuerbehörden überprüfen oder sich direkt an sie wenden. Der Prozess der Reaktivierung einer Umsatzsteuer-Identifikationsnummer kann je nach den spezifischen Umständen und internen Verfahren der Steuerbehörden unterschiedlich lange dauern (normalerweise bis zu einem Monat). Es ist wichtig, dass das Unternehmen bereit ist, alle notwendigen Informationen bereitzustellen und mit den Steuerbehörden zusammenzuarbeiten, um eine schnelle und erfolgreiche Wiederherstellung der Umsatzsteuer-Identifikationsnummer sicherzustellen.

 

Eine Anmerkung für die Zukunft

Nachdem Sie Ihre Umsatzsteuer-Identifikationsnummer erfolgreich reaktiviert haben, behalten Sie Ihre Steuererklärung im Auge und reichen Sie die notwendigen Unterlagen fristgerecht ein. Dies wird Ihnen helfen, viele Probleme zu vermeiden.

Die Reaktivierung einer Umsatzsteuer-Identifikationsnummer ist für jeden Unternehmer ein wichtiger Schritt. Wenn Sie die klaren und detaillierten Schritte befolgen, können Sie Ihre Umsatzsteuer-Identifikationsnummer schnell und effizient reaktivieren und Ihre Geschäftstätigkeit fortsetzen.

 

Brauchen Sie Hilfe bei der Umsatzsteuer?