LATEST STORIES
KANADA GST/MWST
STEUER FÜR DIGITALE DIENSTLEISTUNGEN
EU-Mehrwertsteuer
UK Mehrwertsteuer
US-UMSATZSTEUER
MARKTPLATZ
N

Neue britische Regeln für Marktplatzverkäufer

Von Anna / In MARKTPLATZ / May 7, 2021

Ab dem 1. Januar ändern sich die Steuervorschriften für Amazon-Verkäufer, die nicht in Großbritannien ansässig sind. Online-Marktplätze erheben und überweisen MwSt. auf Ihre Verkäufe in Großbritannien.

Muss ich für MwSt. registriert sein?

Wahrscheinlich ja. Wenn Sie Waren nach Großbritannien importieren und die Zollabfertigung durchlaufen, benötigen Sie eine MwSt.-Nummer, um die beim Zoll gezahlte MwSt. erstatten zu können.

 

Kann ich das Flatrate-Schema verwenden?

Nein – für Verkäufe bei OMP können Sie seit dem 1. Januar kein Flatrate-System mehr verwenden.

 

Kann ich die beim Zoll gezahlte MwSt. erstatten?

Wenn Sie Waren mit einer registrierten EORI-Nummer importiert haben, können Sie dieses Geld zurückerhalten, wenn Sie über Ihr C79-Zertifikat verfügen. Das C79-Zertifikat ist ein Nachweis für die MwSt., die Sie beim Zoll gezahlt haben. Es gibt zwei Hauptbedingungen, um die MwSt. gutschreiben zu können:

1.Sie haben ein Dokument, aus dem hervorgeht, dass die MwSt. bezahlt wurde (C79- oder MwSt.-Rechnung).

2.Waren oder Dienstleistungen wurden für steuerpflichtige Verkäufe verwendet. Sobald Ihre Verkäufe an Amazon steuerpflichtig sind (Nullsatz), können Sie die MwSt. gutschreiben.

 

Kann ich eine Rückerstattung auf mein ausländisches Bankkonto erhalten?

Nein, im Moment benötigen Sie eine Bank mit einer Bankleitzahl, um eine Rückerstattung vom britischen Finanzamt zu erhalten. Sie müssen Ihre Kontodaten an HM Revenue and Customs (HMRC) weitergeben, bevor Sie eine MwSt.-Erklärung mit einem zu erstattenden Betrag einreichen. Wir hoffen, dass sich diese Regel ändert, da immer mehr ausländische Unternehmen die MwSt. zurückfordern.

 

Wie lange dauert es, bis eine Rückerstattung erfolgt?

10 bis 30 Tage.

 

Muss ich Änderungen an einem Einreichung-Prozess auf der Lovat-Plattform vornehmen?

Nein, wenn Sie Ihr Amazon-Konto in LOVAT integrieren, sind alle Änderungen seit dem 1. Februar 2021 verfügbar, so bald Sie die Januar-Daten hochladen. Sie sehen auf Ihrem Konto die von Amazon überwiesene MwSt. und können alle Beträge melden.

 

Ändert sich etwas an meinen B2B-Verkäufen in Großbritannien?

Nicht viel. Da Ihr Käufer eine gültige GB MwSt.-Nummer hat, müssen Sie eine Rechnung mit Umkehrung der Steuerschuldnerschaft ausstellen und diese Verkäufe ohne MwSt. melden – auch wenn Sie eine GB MwSt.-Nummer haben.