Umsatzsteuer-Leitfaden in Hawaii Umsatzsteuer-Leitfaden in Hawaii

Hawaii

Standard Satz

4-4.5%.

 

Reduzierter Satz

Großhandel mit Waren, Herstellung, Produktion, Erbringung von Großhandelsdienstleistungen, Geschäftstätigkeit von Menschen mit Behinderungen: 0.5%.

 

Umsatzsteuerfreie Produkte und Dienstleistungen

 

Wer muss Umsatzsteuer registrieren

Die Person ist im Staat geschäftlich tätig, unabhängig davon, ob die Person physisch im Staat anwesend ist, wenn die Person im laufenden oder vorangegangenen Kalenderjahr ein Bruttoeinkommen von 100,000$ oder mehr aus dem Verkauf von im Staat geliefertem materiellem persönlichem Eigentum hat. im Staat genutzte oder konsumierte Dienstleistungen oder im Staat genutzte immaterielle Vermögenswerte; oder die Person hat 200 oder mehr separate Transaktionen abgeschlossen. Wenn Sie keines der Kriterien erfüllen, die einen Zusammenhang in Hawaii herstellen (physisch, wirtschaftlich oder anderweitig), müssen Sie sich in diesem Bundesstaat nicht für eine Umsatzsteuerlizenz registrieren.

 

Schwelle

Wenn Sie ein Einzelhändler mit physischer Präsenz in Hawaii sind oder ein entfernter Verkäufer, der die wirtschaftliche Nexus-Schwelle für Hawaii überschritten hat (100,000$/Jahr Bruttoumsatz oder mehr als 200 separate Verkaufstransaktionen in Hawaii im vorherigen oder aktuellen Kalenderjahr) ), dann müssen Sie sich für eine Hawaii-Umsatzsteuerlizenz registrieren.

Schwellenwerte für Händler nach Bundesstaat

Marktplatz-Schwellenwerte nach Bundesstaat

Für das SaaS-Geschäft gelten die Sonderregeln.

Steuerschwellenwerte für Software als Dienstleistung nach Bundesstaat.

 

Online-Marktplätze

Alle Unternehmen, die steuerpflichtiges materielles persönliches Eigentum in Hawaii verkaufen, müssen sich beim Staat registrieren lassen und Umsatzsteuer erheben und übertragen. Anbieter vieler Dienstleistungen, die erforderlich sind, um den Verkauf von steuerpflichtigem materiellem persönlichem Eigentum abzuschließen, müssen sich ebenfalls registrieren und sammeln.

Wenn alle Ihre Verkäufe in Hawaii über eine Marktplatz-Reseller-Plattform getätigt werden, müssen Sie sich für die Zahlung der Umsatzsteuer registrieren, wenn Sie den Transaktionsschwellenwert von 100,000$ oder 200$ für Remote-Verkäufer erreichen.

 

Umsatzsteuerzahlung und Anmeldetag

Bestimmen Sie anhand Ihrer Steuerschuld Ihre Anmeldehäufigkeit – entweder monatlich, vierteljährlich oder jährlich:

  • Jährlich – 0 bis 2,000.00$;
  • Vierteljährlich – 2,000.00$ bis 4,000.00$;
  • Monatlich – 4,000.00$ und mehr.

Umsatzsteuererklärungen sind immer am 20. Tag des Monats fällig, der auf den Sendezeitraum folgt. Wenn das Anmeldetag auf ein Wochenende oder einen Feiertag fällt, wird die Umsatzsteuer am nächsten Tag fällig.

 

Strafe und Interesse

  • Steuerzahler, die ihre Steuererklärung verspätet einreichen, werden mit einer Strafe für verspätete Einreichung von 5% pro Monat oder einem Teil eines Monats auf die nicht gezahlte Steuer bis zu maximal 25% bestraft.
  • Die Zinsen für nicht gezahlte Steuern und Strafen, die mit dem ersten Kalendertag nach dem für die Zahlung vorgeschriebenen Datum beginnen, werden mit 2/3 von 1% pro Monat oder Teil eines Monats berechnet, unabhängig davon, ob der erste Kalendertag auf ein Wochenende oder einen gesetzlichen Tag fällt oder nicht Urlaub.

 

Ausnahmen