Virginia Virginia

Virginia

Standard Satz:

4,3% – 7%

Reduzierter Satz:

Lebensmittel und Körperpflegeprodukte (landesweit): 2,5%

Umsatzsteuerfreie Produkte und Dienstleistungen:

Wer ist verpflichtet, Umsatzsteuer zu registrieren:

Wenn Sie in Virginia verkaufen, erfüllen Sie die Definition eines „Händlers“ und haben in Virginia eine „ausreichende Aktivität“. Sie müssen registriert sein, um in Virginia Umsatzsteuer zu erheben und zu zahlen.

Schwelle:

Ab dem 1. Juli 2019 müssen sich ausländische Händler mit ausreichender physischer oder wirtschaftlicher Präsenz für die Einrichtung eines Nexus in Virginia registrieren lassen, um Umsatzsteuer zu erheben. Dies schließt Online-Verkäufer oder Fernverkäufer mit einem jährlichen Bruttoumsatz von 100.000 USD in Virginia oder 200 oder mehr Transaktionen an Kunden in Virginia ein.

Online-Marktplätze:

Wenn alle Ihre Verkäufe in Virginia von der Marktplatz-Reseller-Plattform stammen, können Sie sich in diesem Fall nicht für die Zahlung der Umsatzsteuer in Virginia registrieren. Ihr Marktplatz-Promoter zahlt die Umsatzsteuer selbst.

Wenn Sie über Ihre eigene Website verkaufen, müssen Sie für die Zahlung der Umsatzsteuer registriert sein, wenn Sie den Transaktionsschwellenwert von 100.000 USD oder 200 USD für Fernverkäufer erreichen.

Registrierungsverfahren:

Sie können online auf der Virginia Tax-Website oder per E-Mail registriert werden.

Sie müssen:

 

Angaben des Unternehmens:

– Federal Employer Identification Number (FEIN)

– Kontoinformationen des Hauptbenutzers des Geschäfts-Onlinedienstes:

– Geschäftsinformationen: Gesetzlicher Firmenname; primäre Geschäftsadresse und Postanschrift (für wichtige Steuerdokumente und Briefe, falls diese von der primären Adresse abweichen); für eingetragene Unternehmen Datum und Gründungsstaat

– Entitätstyp

– Ihr NAICS-Code (North American Industry Classification System)

– Informationen zum Hauptkontakt: Name, E-Mail-Adresse und Telefonnummer

 

– Informationen der verantwortlichen Partei: Name, Sozialversicherungsnummer, Postanschrift, E-Mail-Adresse und Telefonnummer

Wenn Sie Ihren Registrierungsprozess abgeschlossen haben, erhalten Sie eine 15-stellige Umsatzsteuerkontonummer und Ihr Umsatzsteuerzertifikat (Formular ST-4). Sie müssen beide Dokumente speichern.

Umsatzsteuerzahlung und Anmeldetag:

Bestimmen Sie abhängig von Ihrer Steuerschuld Ihre Anmeldehäufigkeit – entweder monatlich oder vierteljährlich:

Vierteljährlich – 0 bis 100,00 USD

Monatlich – 100,01 USD und mehr

Umsatzsteuererklärungen sind immer am 20. Tag des auf den Berichtszeitraum folgenden Monats fällig. Wenn das Anmeldetag auf ein Wochenende oder einen Feiertag fällt, wird die Umsatzsteuer am nächsten Tag fällig. Die vierteljährlichen Anmeldefristen enden an den letzten Tagen März, Juni, September und Dezember.

Strafe und Interesse:

Wenn Sie bis zum Fälligkeitsdatum nicht den vollen Umsatzsteuerbetrag eingereicht oder bezahlt haben, wird eine Strafe von 6% pro Monat zu der geschuldeten Steuer hinzugefügt. Die Höchststrafe beträgt 30%. Die Mindeststrafe beträgt 10 US-Dollar. Die Mindeststrafe gilt für verspätete Rücksendungen, auch wenn keine Steuer geschuldet wird. Die Zinsen werden zum Unterzahlungssatz des Bundes – zuzüglich 2% – hinzugerechnet und fallen bis zur Zahlung auf die Steuer an.

Ausnahme:

Die Ausnahme vom Wiederverkauf verhindert, dass Steuern auf denselben Artikel mehrmals erhoben werden. Die Umsatzsteuer sollte auf den endgültigen Einzelhandelsverkauf an den Verbraucher erhoben werden. Die Befreiung verhindert, dass die Steuer auf Waren erhoben wird, wenn diese vor dem Verkauf im Einzelhandel verteilt werden.

Um diese Ausnahme nutzen zu können, müssen Sie eine Befreiungsbescheinigung erhalten. Bei einem Geschäft ohne Umsatzsteuer ist der Online-Verkäufer verpflichtet, vom Verbraucher eine Befreiungsbescheinigung einzuholen.